Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird können Sie hier zur Online-Version gelangen
600 pixels wide image
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen, 

vor 10 Jahren starteten wir mit acht Teilprojekten das IQ Netzwerk Baden-Württemberg. Damals bildete das Thema Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Mittlerweile ist unser Netzwerk auf 39 Teilprojekte bei 31 Trägern gewachsen, die in den vier Handlungsschwerpunkten Beratung, Qualifizierung, Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung sowie Regionale Fachkräftenetzwerke – Einwanderung aktiv sind. 

In dieser Ausgabe widmen wir uns unserem 10-jährigen Jubiläum und haben dafür unsere Kooperationspartner gebeten, einen Rückblick auf ihre Erfahrungen, Highlights und Herausforderungen in der Arbeit im IQ Netzwerk zu geben. Wir danken allen Autorinnen und Autoren für die Unterstützung und die vielfältigen Beiträge! 

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen unseren Kooperationspartner*innen und Kolleg*innen im Land bedanken. Ohne das konstruktive und vertrauensvolle Zusammenwirken würden wir mit dem IQ Netzwerk Baden-Württemberg nicht dort stehen, wo wir sind. 

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Jahre mit Ihnen! 

Ihr Koordinations-Team des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg

Inhalt

„Beratungs- und Anerkennungsstrukturen im Land verlässlich weiterentwickeln und verstetigen“

Staatssekretärin Dr. Ute Leidig MdL, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg

Mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg kooperieren wir seit 2011. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in dieser Zeit im Land Strukturen und Angebote schaffen konnten, um die die beruflichen Chancen von erwachsenen Migrantinnen und Migranten zu verbessern. Dazu zählen die gemeinsamen Beratungszentren zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen oder – seit letztem Jahr – unsere Zusammenarbeit zur Umsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes.

Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, blickt auf diese Zusammenarbeit zurück.  

Lesen Sie hier den Beitrag von Staatssekretärin Dr. Ute Leidig

10 Jahre Zusammenarbeit für Baden-Württemberg – eine Erfolgsgeschichte
Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit

Seit 2011 ist die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit ein wichtiger Partner für das IQ Netzwerk Baden-Württemberg. Nicht nur die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse ist ein Schwerpunkt in der Zusammenarbeit, sondern auch die Weiterbildung der Migrationsbeauftragten zu Interkulturellen Botschafter*innen. Seit 2020 wurde mit den Regionalen Koordinationsstellen Fachkräfteeinwanderung eine weitere Kooperation initiiert. Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, stellt die langjährige Zusammenarbeit vor. 

Lesen Sie hier den Beitrag von Christian Rauch
TOP

HWK Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald:
Von Anfang an entwickelt – 10 Jahre „Anpassungsqualifizierung“

Unsere Partner beim IQ Fachtag 2017 in Mannheim

Die Zusammenarbeit der Handwerkskammer mit dem IQ Netzwerk begann bereits 2010 – also noch vor der Gründung des IQ Landesnetzwerkes Baden-Württemberg. Damals wurde eine Qualifizierungsmaßnahme für türkischstämmige Friseure zur Vorbereitung auf die externe Prüfung entwickelt und angeboten. Die Maßnahme war eine gute Grundlage für die Konzipierung von Anpassungsqualifizierungen wie der Betrieblichen Individuellen Qualifizierung (BIQ), die seit 2013 im Rahmen des IQ Netzwerkes erfolgreich angeboten wird. Welche Mehrwerte die BIQ-Maßnahme für die Teilnehmenden, die Unternehmen und die Akteure bietet, stellt Rainer Kettner, Projektleiter bei der HWK Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, vor.  

Hier geht’s zum Artikel von Rainer Kettner

TOP

AWO Stuttgart:
10 Jahre Anerkennungsberatung im IQ Netzwerk Baden-Württemberg

Das IQ Netzwerk Baden-Württemberg informiert und berät seit 2011 zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. In Kooperation mit dem Land Baden-Württemberg wurde das Beratungsangebot seitdem kontinuierlich erweitert, so dass etwa 10.000 Einzelpersonen im Jahr beraten und im Anerkennungsverfahren begleitet werden konnten. Mit dabei war von Anfang an die AWO Stuttgart. Wie sich die Arbeit der AWO-Anerkennungsberater*innen in den letzten 10 Jahren entwickelt hat, erfahren Sie in ihrem Bericht.  

Hier geht es zum Bericht der AWO Stuttgart

TOP

Stadt Mannheim und IQ Netzwerk Baden-Württemberg:
Seit 10 Jahren eine starke Partnerschaft

Für Christiane Ram, Leiterin des Fachbereiches für Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim ist das IQ Netzwerk Baden-Württemberg mit seinen Angeboten für Migrant*innen und für Unternehmen ein wertvoller Partner zur Stärkung des Mannheimer Wirtschaftsstandortes. Die BWL-Brückenmaßnahme für anerkannte Akademiker*innen mit ausländischem Hochschulabschluss ist für sie dabei „ein Höhepunkt der 10-jährigen Partnerschaft mit dem IQ Netzwerk“. 

Hier geht es zum Beitrag von Christiane Ram 

TOP

adis e.V. / klever-iq:

Beraten, qualifizieren und verändern

Seit 2013 arbeitet das Teilprojekt klever-iq im Bereich der Interkulturellen Öffnung und Qualifizierung von Arbeitsmarktakteuren. Zu Beginn lag der Fokus auf den Agenturen für Arbeit und Jobcentern, ein Highlight ist die Weiterbildung „Interkulturelle Botschafter*innen“. In den letzten Jahren wurden verstärkt auch für KMU, Kommunen und andere Akteure bedarfsorientierte Angebote entwickelt, dadurch konnte das Teilprojekt vielerorts Impulse geben und Veränderungsprozesse ermöglichen. Das Team von klever-iq will auch weiterhin solche Prozesse begleiten. Wie, erfahren Sie im Artikel.  

Hier geht’s zum Artikel von klever-iq
TOP

AEF - Spanische Weiterbildungsakademie e.V.:
Gewinn und Glücksfall für den Schwarzwald

Migrantenorganisationen leisten einen erheblichen Beitrag für die Arbeitsmarktintegration von Migrant*innen.
Sie sind häufig die erste Anlaufstelle nach der Einwanderung und auch in vielen anderen Lebensphasen. Der von spanischen Migrant*innen gegründete AEF – Spanische Weiterbildungsakademie e.V. setzt sich seit 1984 für das interkulturelle Zusammenleben und die Integration von Migrant*innen in Deutschland ein. Seit 2013 ist AEF mit dem IQ-Projekt „Bienvenid@s – Willkommen in Baden-Württemberg“ in Hornberg aktiv und nicht nur für die dortigen Migrant*innen, sondern auch für Unternehmen und Institutionen ein wichtiger Ansprechpartner. 

Zum Beitrag von „Bienvenid@s – Willkommen in Baden-Württemberg“ 

Stadt Freiburg und IQ:
Eine Kooperation mit Wachstumspotenzial 

Kommunen sind wichtige Partner für die lokale Arbeit im IQ Netzwerk Baden-Württemberg. Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Freiburg in der Kooperation mit IQ seit vielen Jahren nicht nur eigene Projekte realisiert, sondern auch viele Impulse für die Region setzen konnte – so in der Beratung und beruflichen Qualifizierung von Migrant*innen, in der interkulturellen Kompetenzentwicklung von Arbeitsmarktakteuren und bei Öffnungsprozessen im Gesundheitswesen. Über die Zusammenarbeit berichtet Hans Steiner von der Stadt Freiburg.

Lesen Sie hier den Beitrag von Hans Steiner

Termine

13. bis 16.10.2021 Frauenwirtschaftstage, Veranstalter: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, mehr Infos

29.10.2021 FAIRänderung durch Digitalisierung? Diversität und die Zukunft der Arbeit, Virtueller Fachtag der IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antisdiskrimierung, mehr Infos

22.11.2021 Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen in Baden-Württemberg, Online-Veranstaltung im Rahmen der Willkommenskultur-Wochen der Region Heilbronn-Franken, für Personen mit ausländischen Studien- oder Berufsabschlüssen in der Region Heilbronn-Franken, mehr Infos

Weitere Termine finden Sie auf unserer Website

TOP

Neue Publikationen

Übersicht Teilprojekte in IQ Ba-Wü

Unsere Publikation „IQ Netzwerk Baden-Württemberg. Die Teilprojekte und ihre Angebote“ wurde aktualisiert und ist als PDF-Version zu lesen.
Link zur Broschüre

Cover iq konkret

IQ konkret

In der neuen Ausgabe von IQ Konkret geht es um internationale Fachkräfte im deutschen Gesundheitswesen. Eine Apothekerin, die an unserer IQ-Maßnahme für Apotheker*innen teilgenommen hat, erzählt im Porträt, wie der IQ-Kurs, ihr weitergeholfen hat. Zur aktuellen Ausgabe



Cover Clavis

Clavis

Die neue Ausgabe der Clavis liefert Analysen und Praxisbeispiele zur Frage, wie in unserer Gesellschaft Chancengerechtigkeit hergestellt werden kann.
Lesen Sie Hier die neue Clavis 

IQ Ba-Wü auf Youtube

Wir haben jetzt einen eigenen Youtube-Kanal! Den ersten Clip haben wir anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums erstellt und blicken auf unsere Arbeit in den letzten 10 Jahren zurück.

Präsentation anschauen
TOP
Impressum 

Herausgeber:
Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH - ikubiz
(Koordinierungstelle des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg)
N4, 1
68161 Mannheim

Redaktion: Georgette Carbonilla, Hüseyin Ertunç
Texte: Filiz Ablak, Georgette Carbonilla, Johanna Grimm, Julia Kaiser, Dr. Artur Kalnins, Rainer Kettner, Dr. Ute Leidig, Christiane Ram, Christian Rauch, Anne Seth, Hans Steiner 

Fotos: AWO Stuttgart, Dietrich Bechtel / ikubiz, Bundesagentur für Arbeit / Regionaldirektion Baden-Württemberg, First Floor Studios / Melanie Pfördtner, ikubiz, Xenia Leidig, Stadt Freiburg, Stadt Mannheim

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
600 pixels wide image
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH
Georgette Carbonilla
N4, 1
68161 Mannheim
Deutschland

0621 - 437 73 116
georgette.carbonilla@ikubiz.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: georgette.carbonilla@ikubiz.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.