Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird können Sie hier zur Online-Version gelangen
600 pixels wide image
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen, 

zum Jahresende schauen wir auf unsere Arbeit der vergangenen Monate im IQ Netzwerk Baden-Württemberg zurück und blicken erwartungsvoll auf das kommende Jahr. Viele interessante Formate wurden realisiert, wie z.B. das Coaching- und Seminarangebot „Interkulturelle Öffnung 4.0“ von klever-iq mit Praxisprojekten von Jobcentern aus Baden-Württemberg. Eines davon ist die Onlinegruppeninformationen des Jobcenters Sigmaringen, das hier vorgestellt wird.  

Bei der VHS Freiburg vernetzten sich ehemalige und aktuelle Teilnehmer*innen der Brückenmaßnahme B3 - Bildung und Beratung – so konnten die Ehemaligen ihre Erfahrungen und ihr Wissen weitergeben und als Vorbilder wirken. Für das anstehende Jahr wünschen wir allen ehemaligen und aktuellen Teilnehmer*innen, dass auch sie bald ihr neu erworbenes Wissen in den Regionen einsetzen können. 

Sehr nachhaltig sind auch die Kurzvideos der Stadt Heilbronn, in denen Migrant*innen-Organisationen regionale Arbeitsmarktakteure und ihre Angebote vorstellen. Die Stadt Heilbronn wird Ende des Jahres ihr IQ Engagement beenden und ihr Projekt eigenständig weiterführen. Auch die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, ein Teilprojekt der ersten Stunde des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg, wird das IQ Netzwerk verlassen und ihre Anpassungsqualifizierung als Kammerangebot fortsetzen. Das sind zwei Transfererfolge für IQ Baden-Württemberg, beiden Partnern ein großes Dankeschön für die Kooperation und das Engagement bei IQ.   

An dieser Stelle möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken und wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen ruhigen Jahresausklang, frohe Festtage und viel Erfolg für 2022! 

Ihr Koordinations-Team des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg

Inhalt

HWK Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald:

Transfererfolg in Mannheim

Die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald wird in Zukunft die Anpassungsqualifizierung für ausländische Fachkräfte mit Teilanerkennungen in das kammereigene Angebotsportfolio integrieren und aus eigenen Mitteln finanzieren.

Das freut uns natürlich sehr, obwohl es leider auch bedeutet, dass die HWK Mannheim das IQ Netzwerk Baden-Württemberg nach über 10jähriger Zusammenarbeit zum Jahresende verlassen wird.

klever-iq / adis e.V.:

Interkulturelle Öffnung 4.0 im Jobcenter Sigmaringen – Onlinegruppeninformationen

Mit dem Ziel, die interkulturelle Öffnung im Haus aktiv voranzubringen, nimmt das Jobcenter Landkreis Sigmaringen in Zusammenarbeit mit klever-iq seit Juni 2020 am Projekt Interkulturelle Öffnung 4.0 teil.
Im Fokus stehen Frauen mit Migrationshintergrund, welche nicht nur zu Beginn in die Planung mit einbezogen wurden, sondern auch am Ende aktiv an Onlinegruppeninformationen teilnehmen konnten. Aus den Gruppeninformationen und zusätzlich geführten Interviews entstanden vier Filme, die über den YouTube-Kanal des Jobcenters Sigmaringen abrufbar sind und von allen Interessierten zu Informationszwecken genutzt werden können.

Hier geht’s weiter zum Bericht des Jobcenters Sigmaringen
TOP

Stadt Mannheim:

Internationale Betriebswirt*innen für die Region

Bereits zum sechsten Mal fand die IQ BWL-Brückenmaßnahme für internationale Fachkräfte der Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim statt.
Vom 27. September bis zum 24. November absolvierten zwölf internationale Akademiker*innen die Maßnahme.

Welche Kompetenzen die Teilnehmenden weiterentwickelten, erfahren Sie im Beitrag von Rolf Schäfer von der Stadt Mannheim.  Hier geht’s zum Artikel

TOP

IN VIA, Ulm: 
Ehemalige IQ Teilnehmerin: Selbstständigkeit in der Kulturbranche

Bevor Olivera Stosic Rakic nach Deutschland kam, hat sie bereits in Serbien erfolgreich im Kultursektor gearbeitet. Im Jahr 2020 nahm sie an der Brückenmaßnahme für internationale Akademiker*innen von IN VIA teil.

Nach der Qualifizierung entschied sie sich für eine Selbstständigkeit im Kulturmanagement.
An welchen Projekten sie seitdem mitgewirkt und welche Pläne sie für die Zukunft hat, erfahren Sie im Beitrag der IN VIA. Hier geht’s zum Artikel

Stadt Heilbronn:

Kurzvideos für Migrantenorganisationen

Das IQ Teilprojekt „Migrantenorganisationen für den Arbeitsmarkt“ (MOfA) der Stabstelle Partizipation und Integration der Stadt Heilbronn hat fünf Videos erstellt, um Migrantenorganisationen über das Angebotsspektrum des Arbeitsmarktes in der Region zu informieren.

Welche Arbeitsmarktakteure dabei mitgewirkt haben und wann die Videos zu sehen sind erfahren Sie im Artikel der Stadt Heilbronn. Lesen Sie hier den kompletten Beitrag. 

TOP

VHS Freiburg:
Vernetzungstreffen von ehemaligen und aktuellen
B3-Teilnehmer*innen

Anfang Oktober trafen sich ehemalige und aktuelle Teilnehmer*innen der Brückenmaßname „B3 - Bildung und Beratung“. So konnten die Ehemaligen über ihre Erfahrungen sprechen und durch den Austausch die aktuellen Teilnehmenden auf dem Weg zu einer adäquaten Beschäftigung ermutigen und stärken.

Für die Projektverantwortlichen war das Treffen eine ideale Ergänzung zum individuellen Coaching während der Projektlaufzeit. Mehr zum Treffen können Sie im Beitrag der VHS Freiburg erfahren. Hier geht’s zum Artikel.
TOP

Zusammenarbeit in Baden-Württemberg
Tipp: Podcast Reihe „Internationale Fachkräfte finden & binden“

Die neue Podcast-Reihe „Internationale Fachkräfte finden & binden“ des Welcome Centers Heilbronn-Franken informiert zu den Möglichkeiten der Fachkräfteeinwanderung und richtet sich insbesondere an Personalverantwortliche.

Ein Schwerpunkt liegt auf den Möglichkeiten des seit März 2020 eingeführten beschleunigten Fachkräfteverfahrens, durch welches Unternehmen den Prozess zur Einreise von neuen Mitarbeiter*innen verkürzen können. Die Schritte des Verfahrens werden in den Folgen chronologisch aufgegriffen. 

Einige unserer IQ Kolleg*innen haben bei der Podcast-Reihe mitgewirkt, wie z.B. Susanne Lüdemann von der Regionalen Koordinationsstelle Fachkräfteeinwanderung, die in der ersten Folge „Einstieg Thema Fachkräfteeinwanderung“ zu hören ist. In der 5. Folge geht es um das Thema Anerkennung von ausländischen Abschlüssen mit Anita Hoffmann-Bohra von der Anerkennungsberatung bei der AWO Stuttgart. Hier geht’s zur Podcast-Reihe.

Termine in Baden-Württemberg

03.01.2022 Start des Vorbereitungskurses auf die Kenntnisprüfung für Ärzt*innen und Zahnärzt*innen in Heidelberg (Träger: Freiburg International Academy), weitere Infos 

24.01.2022 Start Maßnahme zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für Apotheker*innen (Träger: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg), weitere Infos oder hier

07.02.2022 Start des Lehrgangs „Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens“ in Ostfildern für Architekt*innen und Ingenieur*innen (Träger: Akademie der Ingenieure GmbH), weitere Infos

14.03.2022 Start der Brückenmaßnahme „B3 - Bildung und Beratung“ (Träger: VHS Freiburg), Beginn des dazugehörigen C1-Kurses am 28.02.2022, weitere Infos


Mehr Termine finden Sie auf unserer Website

TOP

Neue Publikationen

Diskriminierung im Kontext Arbeit

Die neue IQ Publikation Diskriminierung im Kontext Arbeit ist in Zusammenarbeit mit den Teilprojekten im Bereich Faire Integration und der Fachstelle Interkult. Kompetenzentwicklung u. Antidiskriminierung entstanden. Sie ist sowohl Erfahrungsbericht der Beratungsstellen als auch eine Handreichung und enthält Empfehlungen zur Verbesserung der Einstiegs- und Teilhabemöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt.

BMAS Schlussbericht

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat den Schlussbericht zur "Begleitevaluation der arbeitsmarktpolitischen Integrations­maßnahmen für Geflüchtete" veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik die Integration von Geflüchteten in Arbeit und in die Gesellschaft verbessern.

Jubiläumsbroschüre der Diakonie Karlsruhe

Seit fünf Jahren berät die „Fachstelle für Berufliche Integration von Geflüchteten und Asylsuchenden“ der Diakonie Karlsruhe zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen für Geflüchtete. In dieser Zeit wurden bereits 986 Menschen aus 63 Ländern unterstützt. In ihrer Jubiläumsbroschüre beschreibt die Fachstelle ihre Arbeit und lässt die letzten fünf Jahre Revue passieren.

Aktualisierung & Neuauflage

Der Informationsverbund Asyl & Migration sowie das Deutsche Rote Kreuz haben die Broschüre „Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktzugangs von Geflüchteten“ aktualisiert und in einer neuen Auflage herausgegeben. Die Publikation beinhaltet Informationen über Voraussetzungen und Möglichkeiten des Zugangs zum Arbeitsmarkt für Asylsuchende, Menschen mit Schutzstatus und Menschen mit einer Duldung. Die Broschüre richtet sich an Menschen, die in der Beratungspraxis arbeiten.

5. Auflage: Grundlagen des Asylverfahrens

Das Asylverfahren ist in seinen rechtlichen Grundlagen und in der tatsächlichen Umsetzung sehr komplex und stellt selbst erfahrene Berater*innen und Anwält*innen immer wieder vor Fragen. Der Paritätische Gesamtverband hat eine Arbeitshilfe zu den Grundlagen des Asylverfahrens geschaffen und diese jetzt erneut überarbeitet. Hier finden Sie die Arbeitshilfe.

TOP

Unser YouTube-Kanal

Kennen Sie schon unseren YouTube-Kanal ?
Dort erfahren Sie auch etwas über die Angebote einiger unserer Teilprojekte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

IQ Baden-Württemberg auf Facebook

Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie uns auf Facebook 
TOP
Impressum 

Herausgeber:
Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH - ikubiz
(Koordinierungstelle des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg)
N4, 1
68161 Mannheim

Redaktion: Georgette Carbonilla, Hüseyin Ertunç
Texte: Georgette Carbonilla, Hüseyin Ertunç, Ruth Kafitz, Clara Maria Kecskeméthy, Eugenia Krenzer, Projektteam IKÖ 4.0 Jobcenter Sigmaringen (Stefanie Oehrle, Angela Lörch, Yvonne Gräser, Rainer Wallemann, Nina Baumann), Rolf Schäfer

Fotos: Canva, Heidelberger Dienste gGmbH, Jobcenter Sigmaringen, Maja Medic, VHS Freiburg

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
600 pixels wide image
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH
Georgette Carbonilla
N4, 1
68161 Mannheim
Deutschland

0621 - 437 73 116
georgette.carbonilla@ikubiz.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: georgette.carbonilla@ikubiz.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.